Konzeption

Die Grundschule Eilenburg-Ost befindet sich im Stadtteil Eilenburg-Ost. Das Schulgebäude wurde im Jahr 2002 saniert und übergeben. Die Schule verfügt über 8 Klassenräume, 1 Freiarbeitsraum, 1 Computerraum, 1 Turnhalle und 1 Werkraum.

Die Schüler lernen in 8 Klassen, mit insgesamt 147 Schülern.

Ein Schwerpunkt an der Schule ist die Arbeit mit Integrationskindern Förderschwerpunkt Sprache und sozial-emotionale Entwicklung. 11 Schüler sind Migranten.

Mit dem Sebastan-Kneipp-Hort besteht eine Kooperation GTA.

Die Leitidee unseres Schulprogramms lautet: Voneinander lernen, miteinander arbeiten, füreinander da sein. Für ein aktives Schulleben ist die offene, interessante und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung unverzichtbar.

GTA- Angebote werden für die Kinder der Klassen 2-4 einmal wöchentlich früh morgens nach dem Rotationsprinzip angeboten. So können sich die Kinder austesten, ausprobieren, Interessen erkennen und Begabungen fördern.

Auch am Nachmittag finden für Klasse 1-4 vielfältige Angebote statt.

Einen wichtigen Schwerpunkt stellen dabei Gesundheit und Bewegung dar. Ein mehr an Bewegung führt zu konzentrierterer Arbeit im Unterricht und somit zur Leistungssteigerung. Bereits mehrmals erhielt dieGrundschule Eilenburg- Ost das Zertifikat: „Bewegte und sichere Schule“ durch die Unfallkasse Sachsen.

Mit der Gesundheitsförderung soll die Gesundheitsqualität verbessert werden.

Dabei ist besonders die gesunde Ernährung hervorzuheben. Ein gesundes Frühstück ist für alle Schüler wichtig. Durch das Schulprogramm der EU bekommt jedes Kind Milch und Obst.

Eine Verstärkung der Gesundheitserziehung ist durch die Teilnahme am Projekt Klasse 2000 in allen Klassen gegeben.

Durch vielfältige Sportangebote am Vormittag und am Nachmittag werden die Kinder an regelmäßiges Sporttreiben gewöhnt bzw. zur sinnvollen Nutzung ihrer Freizeit, um in Vereinen weiter zu trainieren. Unterstützt werden diese Angebote durch die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vereinen.

Das Einbauen von Entspannungsübungen, z.B. Yoga, stellt eine weitere Zielstellung dar. Insbesondere Schüler der 1. und 2. Klassen sollen systematisch an die Entspannungsmethoden herangeführt werden und diese auch im Schulalltag anwenden.

Das Angebot im Bereich der Schuleingangsphase, welches der Verbesserung der Daueraufmerksamkeit, der Verbesserung der Feinmotorik und der Verbesserung des Schriftbildes gilt, soll fortgesetzt werden.

Die Schüler sollen dabei lernen, das Umschalten von Stress, Unruhe und Anspannung auf Gelassenheit und Aufnahmefähigkeit, aber auch Erholung willentlich zu bewirken.

Im musischen Bereich wird als Ziel eine Instrumentenausbildung – Musikinstrument Gitarre – angestrebt. Das gemeinsame Musizieren im Angebot und darüber hinaus kleine Konzerte im Stadtgebiet stellen eine Qualitätsentwicklung dar.

Im künstlerischen Bereich geht es um die Entwicklung der Kreativität und Fantasie im Umgang mit Naturmaterialien. Entstandene Ergebnisse werden den Eltern und Gästen zum Beispiel an unserem traditionell stattfindenden Weihnachtsmarkt präsentiert.

Bei der Arbeit mit modernen Medien steht bei den jüngeren Schülern die Heranführung an die Arbeit mit dem Computer im Vordergrund. Bereits in Klasse 1 werden die Schüler mit der Text- und Bildbearbeitung vertraut gemacht und können dieses Wissen in der Lern- und Unterrichtsarbeit vielfältig nutzen und anwenden. In Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen gewinnt auch die Präsentationssoftware an Bedeutung. Die Kinder nutzen PowerPoint, um Lernergebnisse im Unterricht zu präsentieren. Ein weiteres Ziel ist der sichere und verantwortungsbewusste Umgang mit dem Internet.

Jeweils zu Schuljahresbeginn erhalten die Schüler Fleyer zu den Angeboten. Die GTA- Angebote werden auch auf der Homepage und im Schulhaus öffentlich gemacht.